Eigenfetttransplantation / Lipofilling

Ein Volumenverlust im Bereich des Unterhautfettgewebes kann aus verschiedenen Gründen entstehen. Operationen oder auch Risse im Unterhautfettgewebe durch Unfälle führen zu unschönen Dellen an der Körperoberfläche.

Da bei der Eigenfetttransplantation mit dem körpereigenen Fettgewebe auch die in diesem Gewebe enthaltenen Stammzellen mit übertragen werden, wird zudem ein verjüngender Effekt auf die Haut beobachtet.

Mit dem Lipofilling können Konturunregelmäßigkeiten und auch eingezogenen Narben sehr effektiv und schonend korrigiert werden.

Auch eine Brustvergrößerung ist über die Technik des Lipofillings möglich.

Wenn Sie Interesse an einer Eigenfetttransplantation haben, sprechen Sie mich gerne an. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit mir.

Für eine Eigenfetttransplantation kommen nur Personen in Frage, die konsequent vier Wochen vor und vier Wochen nach dem Eingriff auf Nikotin verzichten können. Nikotin verhindert, dass die transplantierten Fettgewebszellen einwachsen. Auf Alkohol sollte vor und nach der Operation für zwei Wochen verzichtet werden.

Personen mit einem zu geringen Körpergewicht (BMI < 18) und Personen mit einer Essstörung können ebenfalls keine Eigenfetttransplantation erhalten.

© 2021 Plastische und Ästhetische Chirurgie Hillebrand